Wir sind für Sie da!

Sie haben Fragen oder Anregungen? Aufgrund der aktuellen Corona-Situation befinden wir uns voraussichtlich bis August in Kurzarbeit. Sie erreichen uns weiterhin jederzeit per E-Mail unter info(at)stadthalle-gifhorn.de.

Gern können Sie sich auch direkt an den passenden Ansprechpartner für Ihr Anliegen wenden. Die Kontaktdaten finden Sie auf unserer Team-Seite.

Tickets

Konzertkasse der Aller-Zeitung

Steinweg 73

38518 Gifhorn

Tel.: 05371 / 808-136
konzertkasse(at)aller-zeitung.de

Aktuelle Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 10:00-16:00 Uhr
Sa. 10:00-12:30 Uhr

Wir sind Mitglied bei:

Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen e. V.
Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V.
Nachhaltigkeitskodex der deutschsprachigen Veranstaltungsbranche
Reisen für alle

La Traviata

Datum: 19. März 2021
Beginn: 20:00 Uhr
Kategorie: Oper, Highlight
Veranstalter: Stadthalle Gifhorn
Veranstaltungsort: Theatersaal

Oper von Giuseppe Verdi.

Liebe – Leben – Tod. In dieser Neuinszenierung der erfolgreichsten Oper der Musikgeschichte wirft Regisseurin Ayla Yeginer einen weiblichen Blick auf das Leben der Kurtisane Violetta aus dem Drama »Die Kameliendame« von Alexandre Dumas. Giuseppe Verdi kannte sowohl Dumas’ Roman als auch das Schauspiel, dessen Uraufführung er 1852 während eines Aufenthalts in Paris miterlebte. Zurück in Italien konzipierte er gemeinsam mit seinem Librettisten Francesco Maria Piave den szenischen Rahmen der Oper. Die Komposition ging Verdi zügig von der Hand, so dass die Oper schon im Frühjahr 1853 in Venedig uraufgeführt werden konnte. Doch die Uraufführung wurde ein Skandal. Die Zeit war noch nicht reif für eine Titelfigur wie Violetta, diese junge Frau, diese »Gefallene« und Ausgestoßene, die sich im Zentrum einer patriarchalen Männerwelt zu behaupten versucht. Violetta ist die begehrteste Kurtisane ihrer Stadt, doch ihre Liebe zu dem jungen Alfredo wird ihr zum Verhängnis. Violettas Geschichte ist somit auch die Geschichte um die bigotte Moral einer Gesellschaft, Vergangenheitsbewältigung und die Endlichkeit des Seins. Eine zeitlose, packende und berührende Erzählung über eine kämpferische Frau auf der Suche nach dem privaten Glück. Die Inszenierung von Ayla Yeginer stellt Violettas Liebe und Leben ihrem Ausgestoßensein, den sozialen Hierarchien und dem Tod gegenüber. Das Ensemble und Orchester des TfN gestalten mit Verdis Traviata einen wunderbaren, berührenden Opernabend.

Produktion: Theater für Niedersachsen
Musikalische Leitung: Florian Ziemen
Chor: Achim Falkenhausen
Regie: Ayla Yeginer

Freitag, 19. März 2021
20:00 Uhr, Theatersaal

€ 34,- / 30,- / 26,- / 18,-
zzgl. Verkaufs- & Ticketgebühren
Vorverkaufsbeginn: im Abo ab 2. Mai 2020 / Einzelkarten ab 15. August 2020

 

Foto Header: Ferdinand Mulnier
Foto: Look One GmbH

Zurück