Wir sind für Sie da!

Sie haben Fragen oder Anregungen? Aufgrund der aktuellen Corona-Situation befinden wir uns voraussichtlich bis August in Kurzarbeit. Sie erreichen uns weiterhin jederzeit per E-Mail unter info(at)stadthalle-gifhorn.de.

Gern können Sie sich auch direkt an den passenden Ansprechpartner für Ihr Anliegen wenden. Die Kontaktdaten finden Sie auf unserer Team-Seite.

Tickets

Konzertkasse der Aller-Zeitung

Steinweg 73

38518 Gifhorn

Tel.: 05371 / 808-136
konzertkasse(at)aller-zeitung.de

Aktuelle Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 10:00-16:00 Uhr
Sa. 10:00-12:30 Uhr

Wir sind Mitglied bei:

Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen e. V.
Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V.
Nachhaltigkeitskodex der deutschsprachigen Veranstaltungsbranche
Reisen für alle

Iphigenie auf Tauris

Datum: 10. Dezember 2020
Beginn: 19:00 Uhr
Kategorie: Schauspiel, Junges Theater, Angebot für Schulen, Highlight
Veranstalter: Stadthalle Gifhorn
Veranstaltungsort: Theatersaal

Von Johann Wolfgang von Goethe.

»Der Zweifel ist’s, der Gutes böse macht. Bedenke nicht; gewähre, wie du’s fühlst.« Iphigenie, die einst für die Kriegspläne ihres Vaters Agamemnon geopfert und von der Göttin Diana vom Opfertod errettet wurde, lebt als ewig Fremde und Priesterin auf Tauris, wünscht sich aber nichts sehnlicher, als in ihre vertraute Heimat zurückkehren zu können. König Thoas, Herrscher auf Tauris, verbietet ihr die Rückkehr, will er sie doch offenkundig zu seiner Ehefrau machen. Doch Iphigenie weist sein Werben zurück. Um sie in die Enge zu treiben, führt Thoas wieder Menschenopfer ein – für Iphigenie eine Grausamkeit. Als sich dann auch noch herausstellt, dass unter den ersten beiden Menschenopfern ihr Bruder Orest ist, versucht sie, bei König Thoas an Mitgefühl und Menschlichkeit zu appellieren, um in ihre Heimat zurückkehren und dort für Frieden sorgen zu können. Familientragödie, Rachepläne, Plädoyer für den Humanismus und die Hoffnung auf Versöhnung – Goethes »Iphigenie auf Tauris« zeigt in grandiosen Sprachbildern das Menschenideal der Weimarer Klassik, aber auch die Folgen des kolonialer Fremdbestimmung in der Folge der europäischen Aufklärung.

Produktion: Landesbühne Niedersachsen Nord, Wilhelmshaven

Altersempfehlung: ab 10. Klasse

€ 9,- (zzgl. € 1,- Verkaufs- & Ticketgebühren)
Theatersaal

Donnerstag, 10. Dezember 2020
19:00 Uhr


Reservierung:
Stefanie Schrader
Tel.: 05371 / 5947-22
stefanie.schrader(at)stadthalle-gifhorn.de

Zurück