Wir sind für Sie da!

Sie haben Fragen oder Anregungen? Aufgrund der aktuellen Corona-Situation befinden wir uns voraussichtlich bis August in Kurzarbeit. Sie erreichen uns weiterhin jederzeit per E-Mail unter info(at)stadthalle-gifhorn.de.

Gern können Sie sich auch direkt an den passenden Ansprechpartner für Ihr Anliegen wenden. Die Kontaktdaten finden Sie auf unserer Team-Seite.

Tickets

Konzertkasse der Aller-Zeitung

Steinweg 73

38518 Gifhorn

Tel.: 05371 / 808-136
konzertkasse(at)aller-zeitung.de

Aktuelle Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 10:00-16:00 Uhr
Sa. 10:00-12:30 Uhr

Wir sind Mitglied bei:

Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen e. V.
Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V.
Nachhaltigkeitskodex der deutschsprachigen Veranstaltungsbranche
Reisen für alle

Hänsel und Gretel

Datum: 09. Februar 2020
Beginn: 16:30 Uhr
Kategorie: Theater für Kids, Familien, Highlight
Veranstalter: Stadthalle Gifhorn
Veranstaltungsort: Studiobühne

Märchenmusical nach der Oper von Engelbert Humperdinck.
 
Das Märchenmusical »Hänsel und Gretel« ist eine kindgerechte Bearbeitung der großen Oper von Engelbert Humperdinck nach dem Märchen der Brüder Grimm. Das Ensemble der »Kleinen Oper Bad Homburg« hat Musik und Handlung für Kinder neu bearbeitet und ein farbenfrohes Theatererlebnis daraus werden lassen, dass neben der klassischen Musik auch viele Pop-Songs und Volkslieder enthält. Das Grimm’sche Märchen, auf dem Oper und Musical basieren, ist ein Klassiker: Eine alte Hexe lockt das Geschwisterpaar Hänsel und Gretel in böser Absicht zum Hexenhaus und macht die beiden zu Dienern. Aber so einfach lassen sich die gescheiten Kinder nicht übers Ohr hauen und schon geht es in der Bühnenfassung turbulent zu. Nach allerlei Verwicklungen findet der Vater seine Kinder wieder und es gibt ein Happy End.

Produktion: Kleine Oper Bad Homburg

Altersempfehlung: ab 6 Jahren

€ 9,- (zzgl. Verkaufs- & Ticketgebühren)
Studiobühne / Freie Platzwahl

Tickets online

Sonntag, 9. Februar 2020
14:30 Uhr (ausverkauft) und 16:30 Uhr

 

Fotos: Wolfgang Fuhrmannek

Zurück