Wir sind für Sie da!

Sie haben Fragen oder Anregungen? Aufgrund der aktuellen Corona-Situation befinden wir uns voraussichtlich bis August in Kurzarbeit. Sie erreichen uns weiterhin jederzeit per E-Mail unter info(at)stadthalle-gifhorn.de.

Gern können Sie sich auch direkt an den passenden Ansprechpartner für Ihr Anliegen wenden. Die Kontaktdaten finden Sie auf unserer Team-Seite.

Tickets

Konzertkasse der Aller-Zeitung

Steinweg 73

38518 Gifhorn

Tel.: 05371 / 808-136
konzertkasse(at)aller-zeitung.de

Aktuelle Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 10:00-16:00 Uhr
Sa. 10:00-12:30 Uhr

Wir sind Mitglied bei:

Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen e. V.
Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V.
Nachhaltigkeitskodex der deutschsprachigen Veranstaltungsbranche
Reisen für alle

Blackout

Datum: 18. Oktober 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Kategorie: Schauspiel, Highlight
Veranstalter: Stadthalle Gifhorn
Veranstaltungsort: Theatersaal

Thriller von Marc Elsberg.
 
Durch einen Terroranschlag auf das europäische Stromnetz wird eine Kettenreaktion ausgelöst, die dazu führt, dass das gesellschaftliche Leben innerhalb kürzester Zeit zusammenbricht. Während die Regierungen in Brüssel und den Hauptstädten versuchen, die Kontrolle zurück zu erlangen, breitet sich in der Bevölkerung Panik aus, es kommt zu Plünderungen, zu Unruhen, der Kampf ums Überleben eskaliert. Der Informatiker Piero Manzano ist zunächst der einzige, der einen Hackerangriff vermutet. Doch als er es endlich schafft, zu den Behörden durchzudringen, tauchen merkwürdige E-Mails auf, die den Verdacht auf ihn lenken und ihn zum Gejagten machen. Ein Thriller, wie er zeitgemäßer, vorstellbarer und auch beängstigender kaum sein kann. Ein Szenarium, das deutlich macht, in welchen Abhängigkeiten und Anfälligkeiten unser Alltag funktioniert. Es ist eine fiktive Geschichte, die jedoch gründlich recherchiert und bestechend realistisch dargestellt ist. Der österreichische Schriftsteller Marc Elsberg hat bei seinen Recherchen wichtige Quellen zum Thema Stromausfall eingesehen, mit Experten gesprochen und Fachliteratur ausgewertet, darunter auch eine Studie im Auftrag des Deutschen Bundestages über die Folgen eines länger anhaltenden, großflächigen Stromausfalls. Mit »Blackout – Morgen ist es zu spät« ist ihm ein international erfolgreicher Bestseller gelungen, der inzwischen in zahlreiche Sprachen übersetzt wurde, mancherorts sogar Schullektüre ist und auf dem deutschen Buchmarkt bereits in die 30. Auflage geht. Daneben erhielt »Blackout« die Auszeichnung als Wissensbuch des Jahres 2012 in der Kategorie Unterhaltung.

 

Mit einem Einführungsgespräch durch das Kreativteam (um 19:15 Uhr im Konferenzraum 1).

 

Mit: Franziska Ferrari, Mario Thomanek, Burghard Braun, Guido Thurk, Tobias Schwieger, Svenja Marija Topler, Vesna Buljevic, Mike Kühne

 

Produktion: Westfälisches Landestheater

Inszenierung und Bühne: Thomas Tiberius Meikl
Co-Regie: Maximilian von Ulardt
Kostüme: Rabea Stadthaus
Dramaturgie: Christian Scholze
Regieassistenz und Abendspielleitung: Pia Böhme

Freitag, 18. Oktober 2019
20:00 Uhr, Theatersaal

€ 34,- / 30,- / 26,- / 18,-
zzgl. Verkaufs- & Ticketgebühren
Tickets online

 

Fotos: Volker Beushausen

Zurück